Die meisten Aquarienfische sind an Wassertemperaturen um 25°C gewöhnt. Deshalb muß das Aquarienwasser entsprechend beheizt werden.

Der Aquarienheizer muß so im Aquarium angebracht werden, daß er gut vom Wasser umspült wird, damit das Wasser gleichmäßig erwärmt wird.

Die erforderliche Leistungsstärke ist sehr einfach zu ermitteln: Rechnen Sie in wenig geheizten Räumen etwa 1,5 Watt pro Liter Wasser.
Der Heizer kann bedenkenlos in einer leistungsstärkeren Version gewählt werden; der Stromverbrauch zur Erzeugung einer bestimmten Wärmemenge ist gleich. Ein stärkerer Heizer besitzt eine größere Leistungsreserve, z.B. bei einem Ausfall der Wohnungsheizung.

So wählen Sie den richtigen Heizer

Sollten Sie eine höhere Temeratur als 28°C benötigen, wählen Sie einen Heizer um eine Leistungsstufe höher als in der Tabelle.

Die stabförmigen sera Regelheizer sind völlig wasserdicht und seewasserfest.
Die Temperatureinstellung ist über das Einstellrad mit Temperaturskala besonders einfach. Die sera Regelheizer sind in vielen, sinnvoll abgestuften Leistungsstärken von 25 Watt bis 300 Watt erhältlich.