Gerbils sind aktive und neugierige Kleinnager. Man sollte sich für mindestens zwei Tiere entscheiden, denn ein einziges Gerbil würde schnell vereinsamen. So macht es auch Spaß, sie beim gemeinsamen Spiel zu beobachten. Gerbils leben in Familien zusammen. Trifft ein fremdes Gerbil auf eine Familiengruppe, wird es durch den fremden Geruch fasst immer auffallen. Gerbils sind sehr schnell zu zähmen, sie sind aber keine Schmusetiere und werden es auch niemals werden. Gerbils sind klein, schnell und können gut springen. Ahnt ein Gerbil Gefahr, beginnt es mit den Füßchen zu trommeln, um so andere Tiere zu warnen. Halten Sie mehrere Gerbils in einem Käfig werden Sie feststellen, wie sie auf das Trommeln bzw. auf die Warnung reagieren.

(Quelle: www.beaphar.de)